By Reinhard Larsen

Die regimen beherrschen, auf Besonderheiten gefasst sein! Lernen Sie, das anästhesiologische und intensivmedizinische administration in der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie zu beherrschen: Vorbereitung des Patienten, intra- und postoperative Überwachung des Patienten, Umgang mit der Herz-Lungen-Maschine, Reaktion auf Komplikationen. Die eight. Auflage liegt nun komplett aktualisiert vor und ist nach wie vor ein bewährtes Nachschlagewerk für jeden Anästhesisten und Intensivmediziner: Klar strukturiert, mit zahlreichen Tabellen und Abbildungen.

Show description

Read Online or Download Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie PDF

Best german_8 books

Das Arbeiten mit ionenselektiven Elektroden: Eine Einführung

Komplett überarbeitet und auf dem neuesten Stand präsentiert sich die three. Auflage dieses Erfolgsbuches. Schwerpunktmäßig werden diejenigen Methoden beschrieben, die speziell für ionenselektive Elektroden ausgearbeitet, wiederentdeckt oder entsprechend dem analytischen Fortschritt weiterentwickelt wurden.

Frankreich stellt die Uhren um

Ober alles wahrhaft sein, selbst uber sein Vaterland. Jeder Burger hat die Pflicht, fur sein Vaterland zu sterben, nicht aber hat er die PfJicht, fur es zu lugen. Montesquieu Weit ist der Bogen, der hier gespannt wird, und weit muB er aum sein, so11 ins Smwarze getroffen werden. Er wird reimen von den Erkenntnissen der modernen Soziologie bis zu aufsehenerregenden und dennom in Deutsmland quick unbekannt gebliebenen Vorgangen im offentlimen Leben des Nambarlandes, er wird reimen von der Tierpsymologie bis zur Psymologie der Volker, es wird die Rede sein von explosiven Strukturen und von Explosionen struktureller ok.

Additional resources for Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Example text

Weitere Eigenschaften: • wesentlich größere therapeutische Breite als Fentanyl (LD 50 : ED 50 25211 gegenüber 277 bei Fentanyl), • Wirkungseintritt in 2-3 min (Fentanyl (5-7 min), • analgetische Potenz: 6-wmal stärker als Fentanyl, • Eliminationshalbwertszeit ca. 160 min (Fentanyl etwa 220 min), • rascheres Erwachen. Die kardiavaskulären Wirkungen selbst hoher Dosen von Sufentanil sind zumeist gering und manifestieren sich als leichter Abfall des arteriellen Blutdrucks und des systemischen Gefäßwiderstands.

Bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit, die sich einem nichtkardiochirurgischen Eingriff unterziehen mußten, ergab sich kein Unterschied in der Häufigkeit perioperativer Myokardischämien zwischen Sevofluran und Isofluran. Vergleichbare Ergebnisse fanden sich auch in einer Untersuchung an koronarchirurgischen Patienten, bei denen eine Fentanyl/Midazolam-Anästhesie mit Sevofluran oder Isofluran supplementiert wurde. • Führt Sevofluran zu Blutdruckanstieg und Tachykardie in der Einleitungsphase?

4 Opioide Die Opioide gehören wegen ihrer geringen kardiavaskulären Nebenwirkungen bei hoher analgetischer Potenz zu den Standardsubstanzen der Anästhesie in der Herzchirurgie. Zahlreiche Substanzen sind in klinischem Gebrauch, die sich v. a. in ihren pharmakakinetischen Eigenschaften und der Wirkungsstärke unterscheiden, pharmakadynamisch jedoch weitgehend der Referenzsubstanz Morphin entsprechen. Für Narkosezwecke in der Herzchirurgie wird in Deutschland zumeist Fentanyl oder Sufentanil verwendet, gelegentlich auch Alfentanil, neuerdings auch Remifentanil; der Einsatz von Morphin beschränkt sich weitgehend auf angloamerikanische Kliniken.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 37 votes